DER MOMENT, AB DEM NUR NOCH DIE BILDER BLEIBEN UND DIE MUSIK AUFGEHÖRT HAT ZU SPIELEN!

- Zwei Funkel-Fenster für unseren Freund -

Unser lieber Freund und HELMNOT-THEATER-Wegbegleiter Ivo Gmür ist am 11.12.2020, einen Tag nach seinem 56. Geburtstag, an den Folgen einer langen und schweren Krankheit verstorben.
Während des Aufbaus der ersten Funkel-Fenster erreichte und traf uns diese furchtbare Nachricht. Immer wieder standen wir in den Tagen des Aufbaus der Funkel-Fenster in Lichtenstein auf der Straße, freuten uns über die ersten funkelnden Augen der Betrachter und im nächsten Moment schossen uns die Tränen in die Augen.

2002 war Ivo während unseres sechsmonatigen Engagements zur EXPO.02 in der Schweiz unser Schweizer Projektleiter. Jeden Tag verbrachten wir zusammen. Es war eine unglaublich intensive und großartige Zeit, die uns zusammenschweißte. Auch danach rissen unsere Verbindung und unsere Zusammenarbeit nie ab, es hätte noch für mehr Leben gereicht.
Eine tiefe Freundschaft verbindet uns mit ihm und seiner Familie.

Er liebte „SEINE HELMNOT´s“, unsere Kunstsprache und das Team! Er war wohl unser größter Schweizer Fan und wir haben eine große Fangemeinde im Nachbarland.
Wir können es einfach nicht fassen, dass wir diesen lustigen und lebensfrohen Mitstreiter, Weggefährten, geliebten Freund nicht wiedersehen, nie mehr mit ihm lachen und gute kreative Zeiten und Projekte erleben können.
Ivo, du fehlst jetzt schon!

Diese beiden Funkel-Fenster widmen wir unserem Freund. Durch Corona durfte keiner von uns zur Trauerfeier in die Schweiz. Dies ist unsere Art, die Welt einen Moment für ihn anzuhalten.

Ivo war Produzent und Veranstalter von besonderen Kinoveranstaltungen in der Schweiz. Zu Stummfilmen von Charlie Chaplin oder Buster Keaton ließ er Musik arrangieren und sie dann von einem Orchester live zu den Filmen spielen. Ein Wahnsinns-Kunsterlebnis. Wunderschön!
Sein letzter Clou war Winnetou in der Originalfilmfassung mit Piere Brice und dazu einem gigantischen Orchester. Das Projekt sollte dieses Jahr richtig durchstarten.
Wir hoffen, deine Idee, dein Engagement wird noch tausende Menschen begeistern.

Deine dich niemals vergessenden HELMNOT´s!

Wir sehen uns in unseren Erinnerungen, da lassen wir es nochmals richtig fantastisch werden.
Danke, dass du hier gewesen bist. Ohne dich wäre es nicht so „mega“ gewesen!

„Tschau zäme, mein Freund.“

Dirk Grünig,
Geschäftsführer Helmnot Theater
„Dein einziger deutscher Freund.“